Ältere Beiträge

© Diego Menzi

05.02.2021

Den Start in die Hallensaison nach hinten verschoben

Nach einem dreiwöchigen Trainingslager in Portugal bereitet sich Selina zurzeit zuhause auf die bevorstehende Saison vor. Aufgrund von anhaltenden gesundheitlichen Problemen musste sie den ersten Start unter dem Hallendach nach hinten verschieben.

Weiterlesen …

23.12.2020

Schritt für Schritt Richtung Tokio

Nach einer rund einmonatigen Trainingspause stieg Selina Mitte Oktober wieder ins Training ein. Seither konnte sie stets planmässig trainieren und die Form aufbauen. Der eingeschlagene Weg Richtung Olympische Sommerspiele in Tokio stimmt.

Weiterlesen …

© photolocatelli

23.09.2020

Zurück an der Weltspitze

Die Saison 2020 verlief zwar anders als geplant, Selina wusste ihre Chancen jedoch zu nutzen und konnte sich von Rennen zu Rennen steigern. Mit 1:58.37 Minuten stellte sie zum Saisonabschluss die zweitbeste Zeit ihrer Karriere auf.

Weiterlesen …

© Keystone-SDA/Ennio Leanza

05.06.2020

Rückkehr auf den Wettkampfplatz

Bereits früher als erwartet finden für die Leichtathleten die ersten Wettkämpfe statt. Am 11. Juni tritt Selina anlässlich der «Impossible Games» in Oslo über 600 Meter gegen die Norwegerin Hedda Hynne an. Im Juni sind zudem mehrere Starts in der Schweiz geplant.

Weiterlesen …

04.04.2020

Update

Nach einer kurzen aber intensiven Hallensaison standen für Selina ein paar ruhigere Tage an. Das zweiwöchige Trainingslager in Zypern musste sie aufgrund der Verbreitung des Coronavirus frühzeitig abbrechen. Ob und wann die Freiluftsaison 2020 startet, ist zurzeit ungewiss.

 

Weiterlesen …

© Diego Menzi

11.01.2020

Die Hallensaison steht kurz bevor

Nach erfolgreichen Ausdauertests anlässlich der Stadtläufe in Sion und Zürich weilt Selina für drei Wochen im Trainingslager in Monte Gordo. An der Algarve bereitet sie sich mit ihrer Trainingsgruppe auf die Hallensaison vor.

Weiterlesen …

21.11.2019

Start in die Olympia-Saison

Nach einer sehr erholsamen Saisonpause bin ich Mitte Oktober frisch und motiviert ins Training gestartet.

Weiterlesen …

04.10.2019

Saisonrückblick

Nach über 10 Jahren, in denen ich bei meinen Trainern Marlis und Urs Göldi trainiert habe, blicke ich nun auf meine erste Saison mit Louis Heyer als Coach zurück. Das Training hat sich nicht grundlegend verändert und doch erwarteten mich einige neue Reize.

Weiterlesen …

27.09.2019

Selina scheidet im WM-Vorlauf aus

An den Weltmeisterschaften in Doha schied Selina bereits im Vorlauf aus. Nach einem offensiven Rennen wurde sie auf der Zielgerade ein- und überholt und verpasste als Sechstplatzierte in 2:03.38 Minuten die direkte Halbfinalqualifikation klar. Um über die Zeit eine Runde weiterzukommen, waren 2:02.93 Minuten gefordert.

Weiterlesen …

24.09.2019

WM-Vorschau

Heute Dienstag fliegt Selina an die Weltmeisterschaften nach Doha. Am Freitag stehen bereits die Vorläufe an. Nach einer turbulenten Saison mit krankheitsbedingtem Trainingsausfall konnte sie in den letzten Wochen gut trainieren und grosse Fortschritte erzielen. 

Weiterlesen …

© Weltklasse Zürich

07.09.2019

Zurück auf dem Wettkampfplatz

Anlässlich des Meetings Weltklasse Zürich hat sich Selina erfolgreich auf dem Wettkampfplatz zurückgemeldet. Im Vorprogramm des Diamond-League-Meetings stellte sie über 800m eine neue Saisonbestzeit auf. Diese steht nun bei 2:01.32 Minuten. Drei Tage später stoppten die Uhren in Bellinzona bei 2:02.61 Minuten. 

Weiterlesen …

26.08.2019

Trainingslagerabbruch, Startverzicht an der SM

Bewegte Tage und Wochen liegen hinter Selina. Das dreiwöchige Höhentrainingslager im Engadin musste sie krankheitsbedingt abbrechen. Wieder genesen zog sie sich beim Einlaufen zum SM-Vorlauf eine Muskelverletzung zu. 

Weiterlesen …

11.07.2019

Keine Steigerung in Luzern

Auch am Meeting Spitzenleichtathletik Luzern gelang Selina der erhoffte Befreiungsschlag noch nicht. In 2:02.54 Minuten beendete sie das Rennen auf Rang 5. Dennoch nimmt sie viel Positives mit.

 

 

Weiterlesen …

© Athletissima

06.07.2019

Keine Topzeit an der Athletissima

Anlässlich des Meetings Athletissima stand Selina in einem internationalen 800-Meter-Rennen ausserhalb der Diamond League im Einsatz. Nach guten 750 Metern gingen der Toggenburgerin auf der Zielgeraden die Kräfte aus. In 2:01.58 Minuten lief sie auf Rang vier.

Weiterlesen …

16.06.2019

Rang 9 und 2:02.20 in Rabat

Am Diamond-League-Meeting in Rabat lief Selina mit 2:02.20 auf Rang 9. Nach guten 500 Metern war sie im Feld dabei, doch schon 100 Meter später verliessen sie die Kräfte.

Weiterlesen …

© Swiss Athletics

13.06.2019

Rang zwei an den Bislett Games

Einen weiteren gelungenen Auftritt zeigt Selina an den Bislett Games in Oslo. Dank einer taktisch starken Leistung beendet die 27-Jährige das 800-Meter-Rennen in 2:02.32 Minuten auf Rang zwei. 

 

Weiterlesen …

© Maxime Delobel Photography

10.06.2019

Erste 800-Meter-Rennen

Direkt aus der Höhe reiste Selina an ihren ersten Wettkampf der Freiluftsaison. In Oordegem (Belgien) passte nicht viel zusammen und die 27-Jährige musste sich mit einer Zeit von 2:05.32 zufriedengeben. Besser lief es eine Woche später in Prag, wo sie mit 2:01.49 Minuten auf Rang drei lief. 

Weiterlesen …

Louis, Natalia, Selina und Lovisa in Chiavenna

26.05.2019

Erfolgreiche Trainingslager in Tenero und St. Moritz

Über Ostern trainierte Selina für zwei Wochen mit dem Nationalkader Mittelstrecken sowie einigen internationalen Gästen in Tenero, wobei sie grösstenteils von tollen Bedingungen und Sonnenschein profitieren konnte. Bereits eine Woche später reiste sie für ein dreiwöchiges Höhentrainingslager nach St. Moritz. 

Weiterlesen …

04.03.2019

Hallen-EM: Selina bleibt im Halbfinal auf der Strecke

So hatte sich Selina die Hallen-Europameisterschaften nicht vorgestellt. Statt um die Titelverteidigung zu kämpfen, musste sie das Finalrennen vom Sonntagabend von der Tribüne aus mitverfolgen. Nach einem souveränen Auftritt im Vorlauf passte im Halbfinal nicht viel zusammen. 

Weiterlesen …

25.02.2019

Vorschau Hallen-EM

Vom 1. bis 3. März finden die Hallen-Europameisterschaften in Glasgow statt. Selina tritt dabei über 800m als Titelverteidigerin an. Die Toggenburgerin reist mit der besten Vorleistung nach Schottland. 

Weiterlesen …